Algerien  aus: WORLDS OF MUSIC

Algerien ist nach dem Sudan der zweitgrößte Staat Afrikas, in dem heute etwa 30 Millionen Menschen (davon zwei Drittel Araber und 30% Berber) leben. In der Hauptstadt Algier spielt Rossinis 1813 geschriebene Oper "Eine Italienerin in Algier".

In der lebendigen Hafenstadt Oran entstand in den dreißiger Jahren aus Beduinenmusik und ägyptischer Shaabi-Musik der Rai. In dieser Musikrichtung gaben Sängerinnen wie Cheika Rimitti lange Zeit den Ton an. Der heute bekannteste Star der arabischen Musik ist Khaled, daneben sind Chaba Fadela und Cheb Mami, der häufig mit westlichen Popmusikern wie Sting kooperiert, ebenfalls sehr populär.

Wie Khaled sind auch Rachid Taha und andere junge Algerier nach Frankreich (vor allem Paris und Marseille) ausgewandert.


Zeittafel (3)

18816. JuniHenri Vieuxtemps (Mustapha Supérieur bei Algier, Algerien)
194811. Juli * Hector Zazou (Sidi bel Abbes, Algerien)
196611. Juli * Cheb Mami (Graba-el-Oued, Saïda, Algerien)

Kontext

Algerienkrieg | Algier | Fadela,Chaba | Khaled | Mami,Cheb | Marseille | Massi,Souad | Mauretanien | Mittelmeer | Niger | Nordafrika | Oran | Piaf,Edith | Raï | Reinhardt,Django | Tamanrasset | Tinariwen | Traoré,Rokia | Tunesien | Zazou,Hector |

Kategorie "Algerien"

Weitere (3): Algerienkrieg | Algier | Oran |

©WORLDS OF MUSIC 2018

WORLDS OF MUSIC (www.worlds-of-music.de) bietet Tonbeispiele, Querverweise, eine Bildergalerie und ausgewählte Weblinks zu 19411 Artikeln (Stand: 22.07.2018)