Cleveland  aus: WORLDS OF MUSIC

Die Stadt im US-Bundesstaat Ohio liegt am Eriesee und besitzt heute 460.000 Einwohner. Das Cleveland Orchestra gehört zu den Big Five der Sinfonieorchester in den USA. Alan Freed organisierte 1952 den "Moondog Coronation Ball", die Geburtsstunde des Rock’n’Roll. Seit 1983 besteht die "Rock’n’Roll Hall of Fame" neben dem "Rock ’n’ Roll Museum". Aus Cleveland stammen Screaming Jay Hawkins, Henry Mancini und Tracy Chapman.


Zeittafel (13)

192416. April * Henry Mancini (Cleveland, Ohio)
192513. August * Benny Bailey (Cleveland, Ohio)
192918. Juli * Screamin’ Jay Hawkins (Cleveland, Ohio, USA)
19444. März * Bobby Womack (Cleveland, USA)
19511. März * Elliott Sharp (Cleveland, Ohio)
195221. März Der "Moondog Coronation Ball", das erste Konzert des Rock’n’Roll wird von Alan Freed in Cleveland veranstaltet.
195229. Dezember * Joe Lovano (Cleveland, Ohio, USA)
19595. Juli * Marc Cohn (Cleveland, Ohio, USA)
196217. August * Gilby Clarke (Cleveland, Ohio)
196430. März * Tracy Chapman (Cleveland, Ohio)
197030. JuliGeorge Szell (Cleveland (Ohio))
19952. September In Cleveland, Ohio eröffnet die "Rock ’n’ Roll Hall of Fame".
20177. April Joan Baez, Pearl Jam und Tupac Shakur werden in die "Rock’n’Roll Hall of Fame" in Cleveland, Ohio aufgenommen.

Kontext

Bloch,Ernest | Chapman,Tracy | Cleveland Institute of Music | Cleveland Orchestra | Freed,Alan | Hafenstadt | Harmonia | Hawkins,Screamin’ Jay | Hoffman,Grace | I Don’t Like Mondays | Levine,James | Moondog Coronation Ball | Nine Inch Nails | Ochs,Phil | Rock ’n’ Roll Hall Of Fame | Rockmusik | Sinfonieorchester | Stadt | USA | Womack,Bobby |

Kategorie "Cleveland"

Weitere (2): Cleveland Institute of Music | Rock ’n’ Roll Hall Of Fame |

Übergeordnete Kategorie: Hafenstadt |

©WORLDS OF MUSIC 2017

WORLDS OF MUSIC (www.worlds-of-music.de) bietet Tonbeispiele, Querverweise, eine Bildergalerie und ausgewählte Weblinks zu 18463 Artikeln (Stand: 23.04.2017)